Krankenkassen vergleichen und Geld sparen.

Unabhängig. Schnell. Individuell.

Kündigungsmöglichkeiten in der Schweizer Krankenversicherung

Rechtzeitig informieren und sparen

Bei der obligatorischen Krankenversicherung können Sie jedes Jahr zum 31. Dezember zu einer anderen Krankenkasse in der Schweiz wechseln. Angesichts hoher Prämienunterschiede lohnt sich ein Anbieterwechsel oftmals. Eine Gefahr gehen Sie dabei nicht ein: In der Grundversicherung besteht Aufnahmepflicht, andere Kassen müssen ihren Antrag akzeptieren. Deshalb können Sie zuerst kündigen und erst danach einen Antrag auf Aufnahme stellen.

Der Gesetzgeber gesteht Ihnen in der Grundversicherung ein jährliches Kündigungsrecht mit einer klar definierten Frist zu: Ihre Kündigung muss spätestens am letzten Arbeitstag im November bei der Schweizer Krankenkasse eingehen, dann wechseln Sie zum Jahresende. Verfügen Sie über eine Versicherung mit traditionellem Modell und mit der Mindestfranchise von CHF 300, können Sie alternativ zum 30. Juni kündigen. Hierfür müssen Sie aber eine dreimonatige Kündigungsfrist einhalten, Sie sollten den Eingang des Kündigungsbriefs am letzten Arbeitstag im März sicherstellen.

Auch bei der Zusatzversicherung können Sie mit einem Anbieterwechsel ein grosses Einsparpotenzial realisieren. Das Verfahren differiert aber in zwei Punkten: Erstens gilt bei der Zusatzversicherung keine Aufnahmepflicht. Vereinbaren Sie deshalb zuerst eine neue Zusatzversicherung und senden Sie dann die Kündigung an den alten Versicherer ab. Zweitens können Versicherer die Fristen für eine Kündigung frei wählen. Oftmals bestimmen sie eine dreimonatige Frist zum Jahresende. Einige Versicherer legen aber auch mehrjährige Laufzeiten und deutlich längere Kündigungsfristen fest. In den Vertragsbedingungen lesen Sie Ihre aktuellen Konditionen nach. Oder erfragen Sie telefonisch den Termin der frühstöglichen Kündigung.

Sowohl bei der obligatorischen Krankenversicherung als auch bei den Zusatzversicherungen finden sich zwischen den Kassen enorme Kostenunterschiede. Wechseln Sie nach einem Prämienvergleich in einen günstigeren Tarif, können Sie allein in der Grundversicherung einen drei- oder sogar vierstelligen Betrag sparen. Diesen Schritt müssen Sie nicht fürchten, die Aufnahmepflicht garantiert durchgehenden Versicherungsschutz. Bestenfalls vergleichen Sie die Prämien jedes Jahr: Versicherer berechnen sie jährlich neu, dadurch können sich im Kostenranking Änderungen ergeben. Mit einem regelmäßigen Vergleich gewährleisten Sie, dass Sie sich stets bei einer günstigen Krankenkasse in der Schweiz versichern.

Jetzt günstige Prämien berechnen